Rundblick-Unna » 16-Jähriger ohne Fahrerlaubnis flüchtet nach Unfall mit gestohlenem Roller

16-Jähriger ohne Fahrerlaubnis flüchtet nach Unfall mit gestohlenem Roller

Am gestrigen Dienstagabend, 03.06.2014, gegen 23.00 Uhr, beabsichtige eine Funkstreife der Polizei Lünen in der Straße Reichsweg einen mit zwei Personen besetzten entgegenkommenden Roller anzuhalten. Grund dafür war, dass der Fahrer mit dem Roller verbotswidrig den Gehweg befuhr.

Die Beamten wendeten und fuhren dem Roller hinterher. Der Roller bog auf die Mühlenbachstraße ein. Von dort aus ging die Fahrt mit ausgeschaltetem Licht und einer Geschwindigkeit von ca. 70 km/h auf die Straße Zum Dahl. Über weitere Straßenzüge hinaus endete die Flucht dann auf einem Fußweg, der zur Meininghauser Straße führt.

Der Roller geriet auf dem Schotteruntergrund außer Kontrolle. Beide Personen stürzten zu Boden. Dabei verletzte sich der Sozius (15 Jahre, Lünen). Der Fahrer flüchtete dann mit dem Roller alleine weiter, bevor die Beamten am Unfallort eintrafen. Der 15-jährige Lüner flüchtete ebenfalls, konnte dann jedoch in einem Gebüsch in der Straße Am Brambusch gestellt werden.

Bei seiner Anhörung gab der 15-Jährige an, zusammen mit seinem 16-jährigen Freund, ebenfalls aus Lünen, eine Spritztour gemacht zu haben. Zwischenzeitlich wurde bekannt, dass der Roller bereits als gestohlen gemeldet war. Der flüchtige 16-Jährige ist nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis, flüchtete nach dem Unfall vom Unfallort (Unfallflucht) und steht im Verdacht, den Roller gestohlen zu haben. Diesbezüglich werden durch die Polizei weitere Ermittlungen betrieben.

 

Kommentieren