Rundblick-Unna » 129 Polizeieinsätze zu Silvester – vom Heuballenbrand bis zum Raub

129 Polizeieinsätze zu Silvester – vom Heuballenbrand bis zum Raub

Brand, Körperverletzung, Randale, Raub, Einbruch – insgesamt 129 Einsätze musste die Kreispolizeibehörde Unna in der Silvesternacht leisten. Entsprechend umfangreich war das Aufgebot der Polizeibeamten, die zwischen gestern Abend ca. 20.00 Uhr und heute früh  gegen 07.00 Uhr für einen sicheren Jahreswechsel sorgten.

Unter den Einsätzen waren kreisweit 9 Brände, 7 Wohnungseinbrüche, 13 Körperverletzungsdelikte und 10 Sachbeschädigungen. 11 Mal mussten Streifenwagen wegen Randalierern ausrücken, 2 Personen wurden in Gewahrsam genommen. 8 Personen erlitten in Zusammenhang mit Silvester Verletzungen, mussten medizinisch versorgt werden. In Bönen passierte ein Straßenraub (siehe separate Meldung: http://rundblick-unna.de/boenenerin-47-nach-silvesterfeier-ueberfallen/).

Zu einem größeren Brand mussten Polizei und Feuerwehr heute früh gegen 03.30 Uhr in Schwerte-Ergste ausrücken, wo ca. 2500 Heuballen plötzlich in Flammen standen: Die in einem Unterstand gelagerten Ballen hatten eine Ausdehnung von ca. 20 Metern Länge und 10 Metern Breite und waren ca. 10 Meter hoch gestapelt. Das Feuer beschädigte verschiedene landwirtschaftliche Geräte und Fahrzeuge. Die Brandursache ist noch nicht geklärt, kriminalpolizeiliche Ermittlungen sind eingeleitet worden.

Ein weiterer Brand rief die Wehr am frühen Morgen nach Massen: http://rundblick-unna.de/feuer-in-papiertonne-in-massen-setzt-gartenhaus-in-brand-kripo-ermittelt/

Eine abschließende Zusammenfassung über die Einsätze in der Silvesternacht wird am Montag die Pressestelle der Kreispolizeibehörde Unna veröffentlichen.


Auch die benachbarten Polizeipräsidien gaben heute Morgen kurze Zusammenfassungen aus der Silvesternacht heraus.

In Dortmund wurde eine nochmalige Verstärkung des ohnehin hohen Polizeiaufgebotes notwendig: http://rundblick-unna.de/silvester-in-do-ploetzliche-ansammlung-von-1000-menschen-macht-polizeiverstaerkung-noetig/

In Hamm zählte die Polizei 111 „silvesterbedingte Einsätze“, im Märkischen Kreis 76, im Kreis Soest 43.

Kommentieren