Rundblick-Unna » 100 neue Feuerwehrautos – NRW rüstet auf

100 neue Feuerwehrautos – NRW rüstet auf

Und das ist nicht alles: 30 Millionen Euro sollen in die Feuerwehren investiert werden.

Nicht nur in neue Löschfahrzeuge, auch die Gehälter der Feuerwehr-Anwärter werden steigen – und das rückwirkend zum 01. April. Der Sonderzuschlag gilt für alle Feuerwehrleute in Ausbildung, die zuvor die erforderliche handwerkliche Berufsausbildung abgeschlossen haben.

Man muss nicht darüber diskutieren: Wir brauchen die Feuerwehr. Und damit die in Zukunft ihre Arbeit verlässlich verrichten kann, benötigt sie Nachwuchs und Unterstützung. Diese notwendigen Investitionen will das Land NRW nun leisten und so den Brand- und Katastrophenschutz stärken.

Fähiges Personal brauchen die Wehren, da muss der Beruf auch finanziell attraktiv sein, findet auch Innenminister Jäger.

Die landesweite Kampagne „Feuerwehrensache“ soll zudem junge Leute zu den Freiwilligen Feuerwehren locken und dort für Nachwuchs sorgen. „Das ist viel mehr als ein Hobby. Das ist Dienst an der Gesellschaft. Es geht darum, Verantwortung zu übernehmen. Das Engagement macht aus jungen Menschen sozial kompetente Persönlichkeiten“, so Jäger.

 

 

Kommentare (1)

  • Helmut Brune

    |

    An sich eine gute Sache. Jedoch finde ich den Satz: „soll zudem junge Leute zu den Freiwilligen Feuerwehren locken und dort für Nachwuchs sorgen.“ irgendwie komisch.

    Antworten

Kommentieren