Rundblick-Unna » 100 km langer Radschnellweg an Unna und dem Nordkreis vorbei: Kreis sagt grundsätzlich Ja zum 184-Mio.-Projekt

100 km langer Radschnellweg an Unna und dem Nordkreis vorbei: Kreis sagt grundsätzlich Ja zum 184-Mio.-Projekt

An Unna, Kamen, Bergkamen und Werne vorbei würde er sich mehr als 100 Kilometer lang durchs Ruhrgebiet ziehen: Der Radschnellweg (RS1), geplant vom Regionalverband Ruhr (RVR). Der Kreistag Unna ist grundsätzlich dafür.

„Wir begrüßen den Radschnellweg. Aber nicht um jeden Preis“, erklärten die Kreispolitiker. Einen Preis hat der RS1 allerdings. 184 Mio. Euro würde er laut einer Machbarkeitsstudie kosten. Die Kassen sind bekanntlich gähnend leer; die der Städte ebenso wie die des Kreises. Dies müssen Land und Bund bei der Finanzierung und der Trägerschaft dieses Radwegs berücksichtigen, trug der Kreistag dem Landrat auf. Makiolla bekam den Auftrag, den Abstimmungsprozess innerhalb des Kreises im neuen Jahr voranzutreiben. Alle Fraktionen und Gruppen im Kreistag waren dafür; ausgenommen die FDP.

(Foto: Kreis Unna)

Kommentieren